Dienstag, 16. Juni 2009

arte-Film: Liechtenstein - Geldversteck der Reichen

Update: Der Beitrag lässt sich auch auf Youtube ansehen (hier klicken).

Auf der website von arte lässt sich noch bis heute abend, 22 Uhr, ein spannender Beitrag über Liechtenstein sehen. Der Text unten ist von arte's website (hier klicken):

Liechtenstein - Geldversteck der Reichen

Im Zuge der Finanzkrise werden immer wieder die sogenannten Steuerparadiese angeprangert. Spektakuläre Beispiele gibt es genug. Auch in Deutschland wird gerne von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Vermögen, am Fiskus vorbei, ins Ausland zu schaffen. Herbert Klar und Ulrich Stoll haben sich europaweit nach den Tricks der Steuersparer umgesehen.

Niemand zahlt gerne Steuern. Am wenigsten die, die am meisten haben. So jedenfalls muss es den sogenannten Normalverdienern vorkommen, wenn sie an Steuerparadiese wie Monaco oder Liechtenstein denken. Zuletzt hat die Affäre um den ehemaligen Postchef Zumwinkel für Schlagzeilen gesorgt. Man erinnert sich aber auch an die CDU-Spenden-Affäre, an zahllose Briefkastenfirmen und noch mehr dubiose Privatstiftungen, die das Image des kleinen Fürstentum zwischen der Schweiz und Österreich als Fluchtort für schwarzes Geld und kriminelle Geldwäsche etabliert haben. Inzwischen ist klargeworden, dass viele wohlhabende Deutsche von den Möglichkeiten der Steuerhinterziehung in Liechtenstein Gebrauch machen, wobei sie bisher auf die Unterstützung namhafter Banken aus Österreich und der Schweiz zurückgreifen konnten.
Weil Liechtenstein bei der Bekämpfung von Steuerstraftaten vor wenigen Monaten jede Kooperation mit anderen europäischen Staaten verweigerte, steht es auf der sogenannten grauen Liste der OECD. Auch die zahlreichen Ermittlungs- und Gerichtsverfahren sowie der Druck auf die beteiligten Banken haben bisher kein grundlegendes Umdenken in Vaduz, Zürich oder Wien eingeleitet.
Die "Frontal 21" Autoren Herbert Klar und Ulrich Stoll haben europaweit recherchiert und - teilweise mit versteckter Kamera - die trickreichen Steuersparmodelle der Reichen und Superreichen enthüllt.

(Deutschland, 2008, 52mn)
ZDF
Regie: Ulrich Stoll, Herbert Klar
Autor: Herbert Klar

1 Kommentar:

  1. Das gefällt mir - alles geschieht mit freundlicher Genehmigung der österreichischen "Finanzmarktaufsicht".

    AntwortenLöschen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013