Dienstag, 21. Juli 2009

Was die Krise lehrt

Welt-sichten, das Magazin für Globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit, berichtet in der Juli-Ausgabe über den thematischen Schwerpunkt "Finanzordung - was die Krise lehrt". Unter den vielen herausragenden Artikeln zum Thema findet sich auch ein Beitrag von TJN-Direktor John Christensen: Gefahrenzonen der Weltwirtschaft. Alle Artikel des Heftes können hier online gelesen werden. Im folgenden lesen sie die Einleitung John Christensen's Beitrag:
Die Politik hat den Kampf gegen Steuer­oasen aufgenommen, doch der Ausgang ist ungewiss.

Steueroasen haben maßgeblich zur derzeitigen Finanzkrise beigetragen. Mit einer Kombination von Geheimhaltung und Freiheit von Regulierung erleichtern sie Geldwäsche, Korruption und Steuerhinterziehung. Die Regierungschefs der G20 haben ihnen nun den Kampf angesagt. Den können sie aber nur gewinnen, wenn es gelingt, einen multilateralen und automatischen Informationsaustausch einzuführen. Multinationale Konzerne müssen verpflichtet werden, ihre Bilanzen nach Ländern aufgeschlüsselt offenzulegen.
Den ganzen Artikel können Sie hier (bitte klicken) lesen, das ganze Heft kann hier eingesehen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013