Donnerstag, 28. Januar 2010

EU-Parlament mit Resolutionsentwurf für Automatischen Informationsaustausch

Das Liechtensteiner Organ Vaterland berichtet (hier klicken), dass heute im Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlaments ein Resolutionstext verabschiedet wurde, der sich für Automatischen Informationsaustausch in Steuerfragen stark macht. Über den Entwurf wird voraussichtlich im Februar im Parlament abgestimmt. Laut dem Vaterland lautet eine Forderung im Text:
"Verbesserung der OECD-Standards mit dem Ziel, den automatischen und multilateralen Informationsaustausch zur weltweiten Norm zu machen".
Gute Nachrichten also aus dem Parlament. Die OECD bewegt sich, wie man im Blog Richard Murphy's nachlesen kann, leider nur im Schneckentempo. Immerhin hat Jeffrey Owens, der Direktor der Steuerabteilung der OECD, heute erstmals öffentlich anerkannt (hier klicken), dass automatischer Informationsaustausch und Informationsaustausch auf Anfrage sich nicht widersprechen, sondern ergänzen. Nach den bisherigen öffentlichen Äußerungen aus dem Hause der OECD kann dies als kleine Sensation gewertet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013