Mittwoch, 8. Dezember 2010

Bundes-Ablasshandel

Die Süddeutsche glänzt heute mit einem kreativen Kommentar zur jüngsten Entscheidung, die strafbefreiende Selbstanzeige weitgehend beizubehalten, und somit Steuerhinterziehung als ein Delikt für Besserkriminelle weiterhin zu privilegieren. Aus dem Aufmacher:
Wenn das Geld im Kasten klingt, der Täter von der Schaufel springt: Steuerhinterziehung bleibt eine Straftat, aus der man sich günstig herauskaufen kann. Das neue Schwarzgeldbekämpfungsgesetz ändert daran nur wenig.
Höchst lesenswert, und Glückwunsch an Herrn Prantl für seine Resistenz gegenüber dem Spin des Finanzministeriums.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013