Donnerstag, 3. Mai 2012

Amazons und Apples legale Steuertricks


Spiegel Online, 01. Mai 2012
Von Konrad Lischka

Konrad Lischka befasst sich in einem interessanten Artikel auf Spiegel Online mit den legalen Steuertricks von Apple und Amazon. Die Mehrwertsteuer auf E-Books liegt mit 3 Prozent in Luxemburg weit unter dem deutschen  Steuersatz (19 Prozent) und dem internationalen Durchschnitt von 20 Prozent. Apple und Amazon machen sich diese enorme Differenz zu nutze, indem sie ihre Verkäufe über Luxemburg abwickeln. Aufgrund der Buchpreisbindung hat dies keine Auswirkungen auf den Endverbraucher: Die Verkauspreise sind identisch, egal wo das E-Book verkauft wird, aber die Gewinnmargen von Apple und Amazon steigen. Nach geltendem Recht nutzen Apple und Amazon dieses Steuerschlupfloch vollkommen legal. Zumindest noch, denn mit dem Luxemburg-Trick lassen sich nur noch bis Ende 2014 Steuern sparen, dann wird in der EU die Mehrwertsteuer dort anfallen, wo der Kunde ansässig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013