Mittwoch, 26. September 2012

Steuerabkommen Schweiz: Anhörung im Finanzausschuss des Bundestages auf Video

Eine Videoaufzeichnung der Expertenanhörung im Finanzausschuss des Bundestages zum Steuerabkommen mit der Schweiz am vergangenen Montag 24.9.2012 kann in voller Länge hier angesehen werden.

Es ist doch erstaunlich, wie die UBS beteuert künftig keinerlei unversteuerte Gelder mehr anzunehmen. Die Art und Weise wie dies sichergestellt werden soll ist mithilfe einer Selbsterklärung des Neukunden: "Ja, meine Gelder sind versteuert". Reicht das wirklich aus, um einen Bruch mit jahrzehntelanger und systematischer Beihilfe zur Umgehung von Gesetzen einzuleuten (siehe etwa hier und hier und hier)? Oder ist es doch eher ein Feigenblatt, um wirksamere Mechanismen wie den automatischen Informationsaustausch zu verhindern?

Eine zweite Kuriosität ist die Tatsache, dass beinahe alle für das Abkommen Sprechende aus der Schweiz eingeflogen wurden. Erst am Donnerstag abend wurden nachträglich noch Vertreter von UBS und Credit Suisse als Sachverständige ernannt.

Alle Stellungnahmen der Anhörung finden Sie übrigens hier, und die von TJN hier. Viel Vergnügen!

1 Kommentar:

  1. Es scheint, als ob sich in der Schweiz der Handel mit Daten-CDs langsam zu einem lukrativen alternativen Geschäftszweig entwickelt. Gemäss bloedschirm.net sollen ja schon wieder einige neue Daten im Umlauf sein. Wenn nun aber sogar Politiker - wenn auch "nur" aus Argentinien - ihr Geld auf Schweizer Konten verstecken, sollte einen in Zukunft nichts mehr erstaunen.

    AntwortenLöschen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013