Mittwoch, 31. Juli 2013

Info Steuergerechtigkeit #10: Offshore-Leaks und die Folgen

Neuerscheinung

Ausgelöst durch die Veröffentlichungen der Organisation "International Consortium of Investigative Journalists" geriet im Frühjahr 2013 die Steuerpolitik in Bewegung. Schnell wurde klar, dass vor allem die schlechte Zusasmmenarbeit der Steuerbehörden und der kaum vorhandene Informationsaustausch zwischen ihnen die Steuerhinterziehungs- und vermeidungspraktiken begünstigt hatten. Zuvor undenkbare Forderungen wie die nach einem automatischen Austausch von steuerlich relevanten Informationen wurden plötzlich auf höchster Ebene ernsthaft diskutiert. Bereits vorhandene Instrumente wurden einer kritischen Überarbeitung unterzogen und weiterentwickelt.

Info Steuergerechtigkeit #10: Offshore-Leaks und die Folgen beleuchtet die Veröffentlichung der Steuerhinterziehungs- und vermeidungspraktiken und deren politische Folgen. Weiterhin wirft es einen Blick auf die konkreten Bemühungen um automatischen Informationsaustausch im Rahmen der EU-Zinssteuerrichtlinie und des US-Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) und benennt Stärken und Schwächen sowie Reformansätze.

Zu guter Letzt formuliert es Anforderungen an Mechanismen von Informationsaustausch im Steuerbereich, von denen auch Länder des globalen Südens profitieren können und gibt einen Ausblick auf die abzusehenden politischen Entwicklungen auf den verschiedenen Ebenen.

Info Steuergerechtigkeit #10: Offshore-Leaks und die Folgen
Autor: Wolfgang Obenland
Herausgeber: Global Policy Forum Europe/Misereor
Juli 2013, 8 Seiten
Download (pdf, 380 KB)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013