Montag, 26. Mai 2014

Lektürehinweis: Die Rolle der Schweiz in den Steuervermeidungsplänen von Shell

In ihrem Report „The Swiss Connection” untersuchen die zivilgesellschaftlichen Organisationen SOMO und Friends of the Earth Europe die Rolle der Schweiz in den Steuervermeidungstricks von Shell. Zwischen 2001 und 2005 gründete Shell mehrere Tochterunternehmen in der Schweiz, welche laut Bericht hauptsächlich zum Zweck der Steuervermeidung genutzt werden. Shell profitiert hier von besonders niedrigen Steuern für ausländische Unternehmen, den zahlreichen Doppelbesteuerungsabkommen der Schweiz und sehr laxen Rahmenbedingungen bezüglich der Offenlegung von Informationen.

Während die wirtschaftlichen Aktivitäten des Öl-Multis hauptsächlich in anderen Ländern stattfinden, werden zur Vermeidung von Steuern die Gewinne in die Schweiz transferiert. Dies geht vor allem zu Lasten der Länder des globalen Südens, die diese Steuereinnahmen dringend benötigen. Das genaue Ausmaß dieser Praktiken bleibt im Bericht allerdings offen, da Unternehmen durch die geltenden Gesetze in der Schweiz nicht zu Transparenz verpflichtet sind.

Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013