Dienstag, 2. Dezember 2014

Die Anstalt - Steueroasen

Am 28. Oktober strahlte das ZDF die Kabarett-Sendung "Die Anstalt" mit dem Thema Steueroasen aus. In der knappen Stunde durchdringt die Anstalt das überreife Thema Steuergerechtigkeit humoristisch. Die Sendung kann hier angesehen werden. Unter anderem wird mit vier kleinen Notlügen aufgeräumt, derer sich inbesondere selbsternannte "Leistungsträger" unserer Gesellschaft mit Vorliebe dann bedienen, wenn sie ihren Unwillen Steuern zu entrichten vor ihrem Gewissen oder der Öffentlichkeit rechtfertigen wollen. Ein Auszug zum Steuerklischee "Der Staat verschwendet die Steuern nur":
"Verschwendet der Staat Steuergelder? Manchmal. Tut er es dauernd? Nein. Haben wir das Gefühl dass er es dauernd tut? Oh ja. Und dieses Gefühl verdanken wir dem Bund deutscher Steuerzahler. Die Mitglieder? Unternehmer, leitende Angestellte, Selbständige, vor allem kaum Arbeitnehmer. Der Zweck? Unablässig das Bild eines gierigen, unfähigen Staates zu zeichnen, der unser sauer verdientes Geld in irgendwelchen sinnlosen Projekten verpulvert. Der Präsident? Reiner Holznagel, ein Mann der wie ein freundlicher, leicht beschränkter Papagei die immerselben Wörter in jedes Mikrophon kräht: Steuerverschwendung, Steuerverschwendung...[...].

Damit will der Bund der Steuerzahler eine Einstellung in der Bevölkerung provozieren: Na wenn der Staat das Geld immer so unsinnig raushaut, ist es vielleicht besser er kriegt nicht so viel davon. Und deswegen fordert der Bund deutscher Steuerzahler auch seit Jahren eine Absenkung der ach so hohen steuerlichen Belastung. Gleichzeitig verschickt dieser Haufen wildgewordener Erbsenzähler Broschüren an Kommunen in Deutschland mit Tips zum Sparen, wie zum Beispiel dem Schließen von Hallenbädern. Wann im Gegenzug die Swimmingpools der Reichen für die sozial Schwachen geöffnet werden, stand in der Broschüre gar nicht drin."
Die ganze Sendung ist äußerst sehenswert und serviert viele Herzensanliegen dieses Blogs in schön kleinen, äußerst schmackhaften Portionen. Gegen Ende des Films werden Zuschauer zum Mitmachen eingeladen, beim #starbucketchallenge - die Anleitung finden Sie hier in 8-minütiger Kurzfassung. Film ab!
https://www.youtube.com/watch?v=3WRAEwVamwQ
PS: Premiere für das Wortungetüm "Gemeinsame konsolidierte Körperschaftssteuer Bemessungsgrundlage" auf einem Transparent?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
by Zählwerk GbR 2009-2013